Beleuchtung der Elsebrücke erneuert

07.04.2022, 23:02 Uhr | Torsten Henke | Kirchlengern

Kirchlengern. Mitglieder der CDU-Fraktion Kirchlengern trafen sich erneut auf dem Aufgang zur Elsebrücke an der Brausemühle in Kirchlengern. "Wir haben seit dem letzten Sommer mehrfach bei der Verwaltung nachgefragt und uns über den aktuellen Status der Installation erkundigt. Jetzt teilte man uns endlich mit, dass die neuen Laternen aufgestellt wurden" freut sich Ratsfrau Birte Rögner. Sie wohnt in der Nähe und war von Anwohnern auf die gefährliche Situation angesprochen worden.

"Hier kommen Spaziergänger und Radfahrer auf engen Raum zusammen. Gerade in der dunklen Jahreszeit gab es oftmals brenzlige Situationen", weiss CDU-Landtagskandidat Christian Bobka zu berichten. Das gehöre nun der Vergangenheit an. "Auch wenn die Laterne nur auf der nördlichen Seite steht, ist sie doch so ausgerichtet, dass sie die gesamte Brücke beleuchtet. Davon haben wir uns am späten Abend überzeugt", erklärt Bobka weiter. Beide Laternen sind mit Bewegungsmeldern ausgestattet. "Die Verminderung der Lichtemissionen durch die Bewegungsmelder hier am Rande des Schutzgebietes begrüßt die CDU-Kirchlengern sehr. Ganz in unserem Sinne wurde hier eine naturfreundliche und sichere Lösung gefunden", so CDU-Kreistagsmitglied Detlef Kaase abschließend.  
aktualisiert von Torsten Henke, 25.04.2022, 23:04 Uhr